Weihnachtsfeier war schön

  • Beitrags-Kategorie:Nordic Walking
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Wieder ausgezeichnet besucht war die Weihnachtsfeier der Nordic-Walking-Abteilung des TSV Pressath. Neben den aktiven Sportlern mit ihren Ehegatten begrüßte Abteilungsleiter Wolfgang Graser Gerlinde Reichl und Wunibald Heinl als Vertreter der Vorstandschaft. Ein weiter Willkommensgruß galt Heike Roscher, die mit ihrem Ehemann extra aus dem Erzgebirge angereist war. Wunibald Heinl bedankte sich bei den Walkern für die aktive Unterstützung bei Arbeiten für den Verein, während des Jahres, und überreichte Gutscheine.

Nach dem Essen begann der besinnliche Teil. Birgit Weinhold trug eine lustige Weihnachtsgeschichte vor. Abteilungsleiter Graser ließ mit einer Power-Point-Präsentation das abgelaufene Jahr Revue passieren. Dabei ging es neben dem Training auch um die vielen geselligen Veranstaltungen, die durchgeführt wurden.
Nächster Programmpunkt war der Besuch des Nikolaus. Was der für Internas ausplauderte, war schon enorm. Neben Tadel hatte er aber auch viel Lob parat. Von den Trainern wurden dann die trainingsfleißigsten Walker ausgezeichnet. Hier war wiederum, wie schon ununterbrochen seit 2013, Hildegard Elstner am öftesten anwesend. Scherzhaft wurde sie von Graser getadelt, weil sie bei 94 Trainingseinheiten nur 92 mal im Training war. Im Vorjahr hatte sie kein einziges mal gefehlt. Auf Platz 2 folgten gemeinsam Marianne Wittmann und Roswitha Kraus mit jeweils 86 Trainingsbesuchen. Spannung herrschte auch wieder bei der Wahl des Walker des Jahres. Die meisten Stimmen bekam hier Jan Malek, endlich mal wieder ein Mann. Er erhielt den Wanderpokal und darf beim Grillfest im nächsten Jahr die Getränke zahlen.

Zum Schluß bedankten sich die Walker bei ihren Trainern mit Geschenken und hatten gleichzeitig die Bitte, sie sollten noch lange ihre Tätigkeit ausüben. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Susanne Busch und Cornelia Heinl mit ihren Veeh-Harfen.