Bericht zur Jahreabschlussfeier 2023

  • Beitrags-Kategorie:Tischtennis
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

Am Freitag, den 19.01.2024, hielt die Tischtennisabteilung wie immer im Januar ihre Jahresabschlussfeier ab. Da das Sportheim aufgrund von Verzögerungen noch nicht geöffnet hatte fand man sich dieses Mal in der Gaststätte der Metzgerei Weyh ein. Zur Freude aller gab es im Gegensatz zum letztem Jahr nur zwei krankheitsbedingte Absagen, ansonten waren alle Spieler anwesend.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorstand Josef Sirtl begann Abteilungsleiter Benjamin Seitz mit einem Rückblick auf das letzte Jahr. Neben den durchgeführten Turnieren und Festen hebte er besonders drei Dinge hervor: die Teilnahme des Jugendspielers Bastian Winhöfer an einem Trainerlehrgang, die Anschaffung eines voll programmierbaren Trainingsroboters und die Ausstattung der kompletten Abteilung mit neuen Trikots und Trainingsanzügen (zu letzteren werden noch separate Artikel folgen). Außerdem wurde noch auf die zu dieser Saison wirksame Umstellung auf Vierermannschaften im Herrenspielbetrieb eingegangen. Diese und die Tatsache, dass drei “neue alte” Spieler in Form von Alexander Groß und Johanna Mohr (welche nach langer Pause zurück sind) und Martina Schreiner (welche den Weg von der DJK zu uns gefunden hat) wieder für den TSV zum Schläger greifen und der Umstand, dass Robert Gorny altersbedingt von der Jugend in die Herren aufgerutscht ist, haben dazu geführt, dass der TSV mit nunmehr vier Herrenmannschaften am Spielbetrieb teilnimmt. Durch den steten Zuwachs und Trainigsfortschritt war es auch im Jugendbereich nötig, eine fünfte Mannschaft zu melden. Diese wäre zeitlich aber weder mittwochs noch freitags mehr unterzubekommen gewesen, weshalb wir dankenswerter Weise von der DJK einen Teil ihrer Hallenzeit am Samstag belegen dürfen.

Als nächstes berichteten die vier Mannschaftsführer der Herrenmannschaften Andreas Marzi, Marvin Schauder, Robert Baier und Alexander Groß jeweils über den bisherigen Verlauf der Saison und den Stand ihrer Teams:
Die Herren I haben immer noch mit dem Wegbruch der besten Spieler zu ringen und kämpfen in ihrer Liga leider um den Abstieg. Die Herren II stehen ausgeglichen in der Mitte der Tabelle da, könnten bei konstanterer Aufstellung aber deutlich weiter vorne, vielleicht sogar um den Aufstieg mitspielen. Die Herren III sind mit Platz 4 von 11 im vorderen Mittelfeld ihrer Liga, die Herren IV befinden sich als neue und uneingespielte Mannschaft in der gleichen Liga auf dem letzten Platz, werden aber stetig besser und konnten in der Zeit zwischen der Jahresabschlussfeier und diesem Bericht endlich ihren ersten wohlverdienten Sieg einfahren.

Als nächstes ergriff Jugendleiter Martin Baier das Wort und berichtete über die Nachwuchsmannschaften:
Die Jugend I belegte in der Vorrunde Platz 4 von 6 und hält damit die Liga. Die Jugend III und Jugend IV spielen in der selben Liga, wobei die Jugend III auf Platz 4 von 8 und die Jugend IV auf Platz 7 landete. Die Jugend V kam als neue Mannschaft auf einen respektablen 5. Platz in der Bambiniliga.

Die Jugend II wurde in ihrer Liga ungeschlagen Meister und steigt daher zur Rückrunde in die gleiche Klasse wie die Jugend I auf. Zur Siegerehrung hierfür war extra Benjamin Lingl als Funktionär des BTTV angereist. Er ging etwas auf die Ergebnisse und die Bilanzen der einzelnen Spieler ein und überreichte die Meisterschaftsurkunde.

Siegerehrung der Jugend II: Benjamin Lingl, Felix Schreiner, Jonas Hautmann, Bastian Winhöfer, Tim Dümmelbeck (v. l.)

Zum Schluss verlor Bernhard Dobmeier noch ein paar Worte über das allgemeine Training, die Betreuung der Jugendmannschaften, die erzielten Fortschritte und gab einen kleinen Ausblick.

Nachdem alles gesagt war, wurde zum gemütliche Teil bei einem hervorragenden Buffet übergegangen. Schlussendlich waren sowohl der Abteilungsleiter als auch alle Spieler mit dem Ablauf der Feier sehr zufrieden, welche für manche sogar erst gegen 3 Uhr nachts in einer Bar unweit gelegen endete.